Phone:
+49 (2103) 58 99 - 3

Adresse:
Ellerstr. 101, Geb. A3, 40721 Hilden

0 Artikel in Ihrer Merkliste

Historie der Spheretex GmbH

1986 Die Ursprungsidee

Die Ursprungsidee für das Produkt Sphere.tex wird entwickelt, patentiert und durch Laborversuche bestätigt.

 

1987 Erste Produktionsanlage

Installation der ersten Sphere.tex Produktionsanlage. Erste Aufträge für allgemeine industrielle Anwendungen (Bauelemente, elektrische Schaltschränke).

 

1988 Erster Großabnehmer

Firma Klepper, Rosenheim, einer der größten Hersteller von Surfboards, stellt seine gesamte Produktion auf Sphere.tex um.

 

1989 Automobilbau / Messeauftritt / Marine

Erste Anwendungen im Automobilbau (Karosserieteile, Anhänger, Kühlwagen). Sphere.tex Produkte werden erstmalig auf der Messe K89 in Düsseldorf präsentiert. Es beginnt die Anwendung von Sphere.tex beim Bau von Segel- und Motoryachten.

 

1990 Neuentwicklung

Vorstellung von Sphere.core S, einem Kernmaterial auf Basis von Glasvlies.

 

1991 Gründung

Gründung der Spheretex GmbH, Hilden. Erweiterung der Produktionskapazität. Installation einer zweiten Produktionslinie für Sphere.tex Produkte.

 

1992 Gründung in Amerika

Gründung der Spheretex America, Inc. in Ponte Vedra, Florida, USA.

 

1993 Weiterentwicklung

Ergänzung der Produktlinie mit „nonwoven“-Basis: Polyestervlies unter der Bezeichnung Sphere.core SP.

 

1997 Produkterweiterung

Herstellung von Komplexen und Kombiprodukten im Nähwirkverfahren.

 

1999 Kapazitätserweiterung / Standortwechsel

Verdopplung der Produktionskapazität. Umzug zur Ellerstraße in Hilden

 

2000 Neuentwicklung

Entwicklung und Produktionsbeginn von Sphere.core SBC aus vorkomprimierten, volumisierten Lagen als Ersatz für Kernwerkstoffe wie Balsa-Holz, Sperrholz, PVC-Schaum etc.

 

2002 Neue Produktionshalle

Einrichtung einer neuen Produktionshalle am gleichen Standort. Start der Herstellung von volumisierten Garnen und Spinnfäden (Sphere.strand). Entwicklung von Gun.core aus assembliertem Sphere.strand für das Spritzfaserverfahren.

 

2003 Multiaxial

Inbetriebnahme der weltweit größten verstellbaren Multiaxialanlage mit 4 Legern und variabler Breite von 200 – 330 cm.

Entwicklung und Produktion von Multiaxialgelegen auf Basis von Sphere.strand.

 

2005 Materialien für geschlossene Verfahren

Entwicklung von Komplexen mit volumisierten Kernlagen und Flowmedium für geschlossene Systeme mit den Produktnamen: Sphere.mat C IP, Sphere.ax IP / C IP und Sphere.core SBC IP.

 

2006 Weitere Produkte für geschlossene Verfahren

Ergänzung der Produktion mit Material für geschlossene Systeme auf Basis Glas und Flowmedium: Flowmat und Flowax.

 

2007 Neuentwicklung

Mit Sphere.skin kommt ein Material zur Oberflächenverbesserung für geschlossene Verfahren hinzu.

 

2010 Fortführung der Spheretex GmbH

Familie Gerhards, die Firma Vosschemie und Hr. Esser übernehmen als Gesellschafter die Aktivitäten der Spheretex GmbH – Spezialprodukte für Leichtlaminate.

 

2011 Gründung in China

Gründung der Spheretex China Co., Ltd. in Shanghai, P.R. China

 

2012 Maschinenverbreiterung / Wickellösung

Nach dem Umbau können auf der Sphere.tex-Anlage Kernmaterialien mit einer Breite bis zu 300 cm gefertigt werden.

Ergänzung des Portfolios um Sphere.tex tape, einem Kernmaterial für Wickelverfahren und Pultusion.

 

2015 Produktvariante

Einführung von Gun.core Blend (Gun.core + Glasroving) für Faserspritzverfahren.

 

2016 25-jähriges Betriebsjubiläum

Das Spheretex-Team feiert ¼ Jahrhundert Firmengeschichte.

 

2017 Neuer Eigentümer, neue Geschäftsführung

Die Firma Vosschemie aus Uetersen übernimmt die Mehrheitsanteile. Hr. Christoph Esser übernimmt die Geschäftsleitung.